Krebs und Therapie

mitmika.de: Neun Lichtblicke für den Corona-Winter

Autor: Perspektive LEBEN

Aufklärung und aktive Teilhabe wirken sich positiv auf Therapieerfolge aus. © floraldeco – stock.adobe.com; Fosanis GmbH

Gute Laune trotz Krebs und Corona? Botschafter machen es vor.

Die vier „MIKA-Empowerment-Botschafter“ haben Krebs und gehören damit zur Corona-Risikogruppe. Dennoch wollen sie es schaffen, diesen Winter so zu gestalten, dass sie sich einerseits nicht infizieren und andererseits nicht in ein dunkles Loch fallen. Hier geben sie anderen, auch Gesunden, neun Tipps, um diese Zeit stark und fröhlich zu überstehen:

  1. Sich nahe bleiben: Verlieren Sie wichtige Kontakte nicht aus den Augen – verabreden Sie sich digital!
  2. Neues ausprobieren: Sportvideos, mit der Nähmaschine etwas selbst kreieren, gegen einen virtuellen Gegner Schach spielen – das macht Spaß und bringt Erfolgserlebnisse.
  3. Fixsterne setzen: Planen Sie schöne Aktivitäten, etwa einen Ausflug, ein Konzert im Fernsehen oder ein Online-Treffen mit Freunden.
  4. Rituale einführen: z.B. einen Spieleabend oder eine Movie-Night.
  5. Die Perspektive wechseln: Machen Sie sich bewusst, dass nicht nur Sie von den Beschränkungen und Gefahren betroffen sind. Dabei kann auch die MIKA-App helfen, die von Onkologen, Psychoonkologen und Krebsforschern unterstützt wird.
  6. Die Immunabwehr stärken.
  7. „Hygge“ sein: Machen Sie es sich bewusst gemütlich.
  8. Auf dem Sofa reisen: Haben Sie ein Wunschziel? Dann schmieden Sie doch jetzt schon Pläne.
  9. Kochkünstler werden: Denn leckeres Essen steigert das Wohlbefinden

Rat und Hilfe

mitmika.de: Neun Lichtblicke für den Corona-Winter

Autor: Perspektive LEBEN

Aufklärung und aktive Teilhabe wirken sich positiv auf Therapieerfolge aus. © floraldeco – stock.adobe.com; Fosanis GmbH

Gute Laune trotz Krebs und Corona? Botschafter machen es vor.

Die vier „MIKA-Empowerment-Botschafter“ haben Krebs und gehören damit zur Corona-Risikogruppe. Dennoch wollen sie es schaffen, diesen Winter so zu gestalten, dass sie sich einerseits nicht infizieren und andererseits nicht in ein dunkles Loch fallen. Hier geben sie anderen, auch Gesunden, neun Tipps, um diese Zeit stark und fröhlich zu überstehen:

  1. Sich nahe bleiben: Verlieren Sie wichtige Kontakte nicht aus den Augen – verabreden Sie sich digital!
  2. Neues ausprobieren: Sportvideos, mit der Nähmaschine etwas selbst kreieren, gegen einen virtuellen Gegner Schach spielen – das macht Spaß und bringt Erfolgserlebnisse.
  3. Fixsterne setzen: Planen Sie schöne Aktivitäten, etwa einen Ausflug, ein Konzert im Fernsehen oder ein Online-Treffen mit Freunden.
  4. Rituale einführen: z.B. einen Spieleabend oder eine Movie-Night.
  5. Die Perspektive wechseln: Machen Sie sich bewusst, dass nicht nur Sie von den Beschränkungen und Gefahren betroffen sind. Dabei kann auch die MIKA-App helfen, die von Onkologen, Psychoonkologen und Krebsforschern unterstützt wird.
  6. Die Immunabwehr stärken.
  7. „Hygge“ sein: Machen Sie es sich bewusst gemütlich.
  8. Auf dem Sofa reisen: Haben Sie ein Wunschziel? Dann schmieden Sie doch jetzt schon Pläne.
  9. Kochkünstler werden: Denn leckeres Essen steigert das Wohlbefinden

Leben und Gesundheit

mitmika.de: Neun Lichtblicke für den Corona-Winter

Autor: Perspektive LEBEN

Aufklärung und aktive Teilhabe wirken sich positiv auf Therapieerfolge aus. © floraldeco – stock.adobe.com; Fosanis GmbH

Gute Laune trotz Krebs und Corona? Botschafter machen es vor.

Die vier „MIKA-Empowerment-Botschafter“ haben Krebs und gehören damit zur Corona-Risikogruppe. Dennoch wollen sie es schaffen, diesen Winter so zu gestalten, dass sie sich einerseits nicht infizieren und andererseits nicht in ein dunkles Loch fallen. Hier geben sie anderen, auch Gesunden, neun Tipps, um diese Zeit stark und fröhlich zu überstehen:

  1. Sich nahe bleiben: Verlieren Sie wichtige Kontakte nicht aus den Augen – verabreden Sie sich digital!
  2. Neues ausprobieren: Sportvideos, mit der Nähmaschine etwas selbst kreieren, gegen einen virtuellen Gegner Schach spielen – das macht Spaß und bringt Erfolgserlebnisse.
  3. Fixsterne setzen: Planen Sie schöne Aktivitäten, etwa einen Ausflug, ein Konzert im Fernsehen oder ein Online-Treffen mit Freunden.
  4. Rituale einführen: z.B. einen Spieleabend oder eine Movie-Night.
  5. Die Perspektive wechseln: Machen Sie sich bewusst, dass nicht nur Sie von den Beschränkungen und Gefahren betroffen sind. Dabei kann auch die MIKA-App helfen, die von Onkologen, Psychoonkologen und Krebsforschern unterstützt wird.
  6. Die Immunabwehr stärken.
  7. „Hygge“ sein: Machen Sie es sich bewusst gemütlich.
  8. Auf dem Sofa reisen: Haben Sie ein Wunschziel? Dann schmieden Sie doch jetzt schon Pläne.
  9. Kochkünstler werden: Denn leckeres Essen steigert das Wohlbefinden

Menschen und Erfahrungen

mitmika.de: Neun Lichtblicke für den Corona-Winter

Autor: Perspektive LEBEN

Aufklärung und aktive Teilhabe wirken sich positiv auf Therapieerfolge aus. © floraldeco – stock.adobe.com; Fosanis GmbH

Gute Laune trotz Krebs und Corona? Botschafter machen es vor.

Die vier „MIKA-Empowerment-Botschafter“ haben Krebs und gehören damit zur Corona-Risikogruppe. Dennoch wollen sie es schaffen, diesen Winter so zu gestalten, dass sie sich einerseits nicht infizieren und andererseits nicht in ein dunkles Loch fallen. Hier geben sie anderen, auch Gesunden, neun Tipps, um diese Zeit stark und fröhlich zu überstehen:

  1. Sich nahe bleiben: Verlieren Sie wichtige Kontakte nicht aus den Augen – verabreden Sie sich digital!
  2. Neues ausprobieren: Sportvideos, mit der Nähmaschine etwas selbst kreieren, gegen einen virtuellen Gegner Schach spielen – das macht Spaß und bringt Erfolgserlebnisse.
  3. Fixsterne setzen: Planen Sie schöne Aktivitäten, etwa einen Ausflug, ein Konzert im Fernsehen oder ein Online-Treffen mit Freunden.
  4. Rituale einführen: z.B. einen Spieleabend oder eine Movie-Night.
  5. Die Perspektive wechseln: Machen Sie sich bewusst, dass nicht nur Sie von den Beschränkungen und Gefahren betroffen sind. Dabei kann auch die MIKA-App helfen, die von Onkologen, Psychoonkologen und Krebsforschern unterstützt wird.
  6. Die Immunabwehr stärken.
  7. „Hygge“ sein: Machen Sie es sich bewusst gemütlich.
  8. Auf dem Sofa reisen: Haben Sie ein Wunschziel? Dann schmieden Sie doch jetzt schon Pläne.
  9. Kochkünstler werden: Denn leckeres Essen steigert das Wohlbefinden

Fachbegriffe

mitmika.de: Neun Lichtblicke für den Corona-Winter

Autor: Perspektive LEBEN

Aufklärung und aktive Teilhabe wirken sich positiv auf Therapieerfolge aus. © floraldeco – stock.adobe.com; Fosanis GmbH

Gute Laune trotz Krebs und Corona? Botschafter machen es vor.

Die vier „MIKA-Empowerment-Botschafter“ haben Krebs und gehören damit zur Corona-Risikogruppe. Dennoch wollen sie es schaffen, diesen Winter so zu gestalten, dass sie sich einerseits nicht infizieren und andererseits nicht in ein dunkles Loch fallen. Hier geben sie anderen, auch Gesunden, neun Tipps, um diese Zeit stark und fröhlich zu überstehen:

  1. Sich nahe bleiben: Verlieren Sie wichtige Kontakte nicht aus den Augen – verabreden Sie sich digital!
  2. Neues ausprobieren: Sportvideos, mit der Nähmaschine etwas selbst kreieren, gegen einen virtuellen Gegner Schach spielen – das macht Spaß und bringt Erfolgserlebnisse.
  3. Fixsterne setzen: Planen Sie schöne Aktivitäten, etwa einen Ausflug, ein Konzert im Fernsehen oder ein Online-Treffen mit Freunden.
  4. Rituale einführen: z.B. einen Spieleabend oder eine Movie-Night.
  5. Die Perspektive wechseln: Machen Sie sich bewusst, dass nicht nur Sie von den Beschränkungen und Gefahren betroffen sind. Dabei kann auch die MIKA-App helfen, die von Onkologen, Psychoonkologen und Krebsforschern unterstützt wird.
  6. Die Immunabwehr stärken.
  7. „Hygge“ sein: Machen Sie es sich bewusst gemütlich.
  8. Auf dem Sofa reisen: Haben Sie ein Wunschziel? Dann schmieden Sie doch jetzt schon Pläne.
  9. Kochkünstler werden: Denn leckeres Essen steigert das Wohlbefinden

Hilfreiche Webseiten für Patienten

mitmika.de: Neun Lichtblicke für den Corona-Winter

Autor: Perspektive LEBEN

Aufklärung und aktive Teilhabe wirken sich positiv auf Therapieerfolge aus. © floraldeco – stock.adobe.com; Fosanis GmbH

Gute Laune trotz Krebs und Corona? Botschafter machen es vor.

Die vier „MIKA-Empowerment-Botschafter“ haben Krebs und gehören damit zur Corona-Risikogruppe. Dennoch wollen sie es schaffen, diesen Winter so zu gestalten, dass sie sich einerseits nicht infizieren und andererseits nicht in ein dunkles Loch fallen. Hier geben sie anderen, auch Gesunden, neun Tipps, um diese Zeit stark und fröhlich zu überstehen:

  1. Sich nahe bleiben: Verlieren Sie wichtige Kontakte nicht aus den Augen – verabreden Sie sich digital!
  2. Neues ausprobieren: Sportvideos, mit der Nähmaschine etwas selbst kreieren, gegen einen virtuellen Gegner Schach spielen – das macht Spaß und bringt Erfolgserlebnisse.
  3. Fixsterne setzen: Planen Sie schöne Aktivitäten, etwa einen Ausflug, ein Konzert im Fernsehen oder ein Online-Treffen mit Freunden.
  4. Rituale einführen: z.B. einen Spieleabend oder eine Movie-Night.
  5. Die Perspektive wechseln: Machen Sie sich bewusst, dass nicht nur Sie von den Beschränkungen und Gefahren betroffen sind. Dabei kann auch die MIKA-App helfen, die von Onkologen, Psychoonkologen und Krebsforschern unterstützt wird.
  6. Die Immunabwehr stärken.
  7. „Hygge“ sein: Machen Sie es sich bewusst gemütlich.
  8. Auf dem Sofa reisen: Haben Sie ein Wunschziel? Dann schmieden Sie doch jetzt schon Pläne.
  9. Kochkünstler werden: Denn leckeres Essen steigert das Wohlbefinden