Krebs und Therapie

Gehirntumoren

Maximale Sicherheit mit moderner Medizintechnik

Die Diagnose kommt meist völlig unvermittelt. Betroffene fragen sich, wie es nun weitergeht und – natürlich – welche Therapie auf sie zukommt....

mehr

Thrombosen

Verstopfte Gefäße: Das Risiko ernst nehmen!

Für Tumorpatienten gilt es ganz besonders darauf zu achten, dass ihr Blut gut im Fluß bleibt. Ihr Arzt kennt die Risiken und wird mit entsprechenden...

mehr

Gynäkologische Krebserkrankungen

Exzellenz der Operationen entscheidet bei Eierstock- und Gebärmutterkrebs

Krebserkrankungen an den weiblichen Geschlechtsorganen sind zwar seltener als Brustkrebs, aber Eierstockkrebs ist die häufigste Todesursache bei...

mehr

Blasenkrebs

Kann das Organ erhalten werden?

Ist der Tumor in die Muskelschichten der Organwand eingedrungen, soll meist die Blase entfernt werden – bei Männern mitsamt der Prostata. Lesen Sie,...

mehr

Psychoonkologie

Lernen, der Angst vor der Nachsorge zu begegnen

Die Diagnose, die Behandlungen und die Rehabilitation bei Krebs – alles ist gut gegangen. Aber eine bange Frage bleibt. Was bringt die nächste...

mehr

Brustkrebs

Individuell behandeln: Neue Wirkstoffe – und neue Erfolge

72.000 Frauen erkranken jährlich neu. Das bedeutet, etwa jede achte Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. „Man kann schon fast von einer...

mehr

Hand-Fuß-Syndrom

Kribbeln in Hand und Fuß

Als Hand- und Fußsyndrom wird die schmerzhafte Rötung und Schwellung der Handinnenflächen und Fußsohlen bezeichnet.

mehr